Internationale Oberschule Meerane

Home / Schüler

Beruf und Studium

Wirtschaftsnahe Ausbildung an den Oberschulen und Gymnasien der SIS

Alle Schüler im Oberschul- und Gymnasialbereich der Saxony International Schools erhalten neben der umfassenden ganzheitlichen und fremdsprachenorientierten Ausbildung Einblicke in Berufsausbildung, Arbeitswelt und Unternehmensführung.

Unser Plus für Sie

Die SIS gehört zu den Pionieren des Oberschul-Projekts „Praxisberater“. Dieses Kooperationsprojekt des sächsischen Kultusministeriums mit der Bundesagentur für Arbeit wurde im Juni 2013 als Unterstützungsmaßnahme zur individuellen Förderung zur Berufs- und Studienorientierung ins Leben gerufen. Jeder Schüler bekommt vom Praxisberater entsprechend den Ergebnissen einer Analyse seiner Potenziale einen Entwicklungsplan, der mit dem Lehrer, den Eltern und natürlich dem Schüler selber abgestimmt ist. Außerdem knüpfen und pflegen die Praxisberater Kontakte zu Unternehmen und bieten individuelle Beratung für Schüler und Eltern Klassen 7 und 8 an.
Das Fach Praxisorientierter Unterricht (PU) ist ein zusätzliches Angebot an unseren Schulen und Teil der verbindlichen Stundentafel. Der Unterricht findet in Lehrkabinetten statt, die über einen Werkzeug- und Maschinenpool, Computertechnik und hochwertige Arbeitsmaterialien verfügen.

Berufsorientierung im Schulalltag

Für die hohe Qualität in der Berufsorientierung erhielten die Oberschulen Reinsdorf und TRIAS Elsterberg bereits das Sächsische Qualitätssiegel für Berufsorientierung. Die anderen Schulen arbeiten nach demselben Konzept, was eine einheitliche Qualität erwarten lässt.

Praxisorientierter Unterricht

Im Praxisorientierten Unterricht (PU) sowie fächerverbindend mit TC/Informatik/WTH vermitteln wir den Schülern vielseitige handwerkliche Grundfertigkeiten und Fähigkeiten, so z.B.

  • vielfältige Projekte in der Metall-, Holz-, Plaste-, Textilbe- und Verarbeitung,
  • im Bereich Roboterprogrammierung wird an Modellen gelernt, es werden Schaltungen hergestellt und Programmierungen ausgetestet,
  • NC-Programmierung an einer NC-Fräsmaschine,
  • Gestalten und Konstruieren von Körpern, scannen von Teilen mit Profisoftware und deren Umgestaltung oder Neuentwicklungen inkl. des Herstellens bestimmter Teile mittels 3D Drucker,
  • Technisches Zeichnen sowohl über PC als auch per Hand,
  • Erlernen der Kalkulation der Herstellungskosten von Teilen, effektive Gestaltung von Produktionskosten bei verschiedenen Montagevarianten (Nestfertigung),
  • T/C-Technik und PU werden miteinander vernetzt,
  • das Office Packet (Word, Excel, PowerPoint) wird mit dem Zehn-Fingerschreiben verknüpft.

Wirtschaft-Technik-Haushalt

Im Unterrichtsfach Wirtschaft-Technik-Haushalt (WTH) wird ab Klasse 7 ein sogenanntes Firmengründungsprojekt initiiert, das in den darauffolgenden Klassen weiterentwickelt wird. Durch die praktisch/theoretische Arbeit am konkreten Beispiel verinnerlichen die Schüler sowohl die Zusammenhänge der einzelnen Fächer, als auch die Erfordernisse und Notwendigkeit des Lernens für ihr zukünftiges Leben in besonderem Maße. Sie beschäftigt sich bei dem fächerübergreifenden Projekt u. a. mit folgenden Punkten:

  • Welche Firma könnte ich gründen?
  • Erfolgs- und Marktanalyse, Personal- und Finanzplanung, Diskussion von Herangehensweisen
  • Entwicklung eines Wirtschaftsplans


Jede Firma erhält zu Beginn des Projekts ein fiktives Startkapital. Dann gilt es, sich mit Gewerbeanmeldung, Finanzamt-Anmeldung, Bank, Firmenräumen, Werkzeugen, notwendigen Arbeitsmaterialien etc. zu beschäftigen. Angebote müssen geschrieben, Darlehen aufgenommen und Prozesse kalkuliert, Arbeitsverträge vorbereitet und Lohn berechnet werden. Natürlich gehört das Erstellen einer Homepage (im Informatikunterricht) zu den Aufgaben, und auch die Möglichkeit einer Insolvenz wird diskutiert. Für Firmen im Ausland sind Angebote in Englisch oder Spanisch zu schreiben, die Schüler müssen sich zudem über die dortigen Gepflogenheiten informieren.

Ansprechpartner

Verantwortliche für Berufsorientierung an der IOM

Frau Susanne Bolick

Chemnitzer Straße 15
08393 Meerane
Telefon: +49 3764 4012766 

Mail: iom@saxony-international-school.de
oder admin-iom@saxony-international-school.de

Sprechzeit für Schüler, Eltern und Partner der Schule: 
Dienstags 10.15 Uhr – 11.30 Uhr oder nach individueller Vereinbarung

 
Unsere Praxisberater für die Berufsorientierung

Stev Emmrich

Praxisberater an der Internationalen Oberschule Meerane
Chemnitzer Straße 15, 08393 Meerane

Tel.: 03764/4012767
Mobil: 0151/14194109

E-Mail:   praxisberater@iom.lernsax.de
oder stev.emmrich@cjd.de

vom Träger CJD Sachsen – Das Bildungs- und Sozialunternehmen

 

Unser Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit

Frau Kerstin Knobloch
Berufsberaterin

Besucheranschrift:
Bundesagentur für Arbeit
Agentur für Arbeit Zwickau

Werdauer Str. 18
08056 Zwickau

Telefon: +49 375 314-1506
Fax: +49 375 314-1803
Mail: Zwickau.151-U25@arbeitsagentur.de

Förderung

Das Projekt Praxisberatung an Schulen wird gefördert durch:

Sprachenvielfalt

Wir übersetzen unsere Webseiten mit einer Erweiterung, die mittels modernster Software eine automatische Übersetzung erstellt.

Aus diesem Grund können wir keine perfekte und fehlerfreie Übersetzung garantieren.